Mein Hobby: Kochen

Kochkurse

In Kochkursen kann ich Neues ausprobieren und mir von Profis den richtigen Umgang mit Nahrungsmitteln zeigen zu lassen. Außerdem lerne ich Menschen kennen, die das Hobby Kochen mit mir teilen und genauso viel Spaß daran haben. Daher besuche ich diese Kurse immer wieder gerne und koche die dort verwendeten Rezepte anschließend Zuhause nach.

Ist natürlich Müll. Koche können nicht kochen. Sie  können nur Nahrung in schmackhaften Kombinatinen und nehmen keine Rücksicht darauf , wie den Geniessern und Essgestörten das Essen bekommt, weil sie meist keine Ahnung haben von Nahrungsunverträglichkeiten und Nahrungsintoleranzen und Nahrungssensibiltäten.

Sie sicher auch nicht. Seinen Sie nicht traurig. Die meisten Ärzte  wissen es auch nicht  und  deren Standesvertretungen schon garnicht , weil dort die Ablagern, die am Patienten in der Praxis versagt haben. Die gesllschaften für Ernährung und so weiter  bedienen sich zu Beratung sowieso nur alter Daten  und Infos ausgeschiedener Professoren  oder der Nahrungsmittelindustrie, mit  Fressarchitekten die Nahrungsmittel basteln , die wir  teuer kaufen und entsorgen sollen , damit wir lange krank leben  als Aldi und Apothekenuser.

 Gesunde Nahrung ist für alle sowieso nicht da, aber wer es begreift , könnte zu denen gehören, die gewinnen und ähnlich gesund leben  wie Völker die ausreichend nahrung haben und keinen Zugriff auf  Designnnahrung haben  und evtl.  zeitig lernen  grundsätzlich auf Störnahrung zu verzichten.

 

Grundsätzlich ist Nahrung roh und frisch am Besten zu  verdaue,. Gewissen nahrung mußß erhitzt werden zur Entgiftung oder um die Stoffe der Nahrung verdaubar zu machen  und die Nahrungsmenge ist ein Thema  für sich. Immer etwas  hungrig bleiben ist an sich optimal  aber wer bekomt das schon hin.